FLORIPA

Das blühende Papier  – floripa – Ein besonderes Erlebnis!

Machen Sie Ihre Printmedien zum Erlebnis mit Papier, in das Blumensamen eingeschöpft wurden.

Sie haben die Wahl zwischen:

  • einem Print-Produkt, das zu 100% aus Samenpapier besteht (das ganze Print-Produkt kann gepflanzt werden, es wird biologisch abgebaut, während die Blumen wachsen)
  • einem Print-Produkt, auf welches eine Sonderform aus Samenpapier aufgeklebt wird (diese kann abgelöst, in die Erde gelegt und gegossen werden).

Das Papier besteht aus Recyclingpapier, in das bei der Herstellung Blumensamen eingeschlossen wurden, die zum Teil sichtbar sind.
floripa – das blühende Blumensamenpapier – ist die besondere und bleibende Art, auf Ihre Nachricht, Botschaft oder Produkte aufmerksam zu machen. Ob als Einladungskarte, Werbekarte oder Postkarte hinterlassen Sie einen bleibenden Eindruck bei Ihren Ansprechpartnern:

  • Privat: Ihre Freunde, Bekannte werden sich z. B. an eine Einladungskarte mit „integriertem“ Blumenstrauß lange erinnern.
  • Beruflich: Ihre Partner oder Kunden werden einen bleibenden Eindruck von Ihnen behalten.

Das blühende Papier wird in zwei Stärken/Grammaturen angeboten:

  • Grammatur von ca. 180 g/m². Diese Papierstärke eignet sich sehr gut für ausgestanzte Sonderformen. Dieses Papier ist in vielen Farben erhältlich.
  • Grammatur von ca. 70 g/m². Diese Papierstärke eignet sich besonders gut für den Digitaldruck von Flyern, Kalendern, etc. Dieses Papier ist nur in weiß erhältlich.

Da das Papier handgeschöpft ist, kann die Stärke von einem Blatt zum anderen leicht variieren. Die Oberfläche des Papiers, vor allem die der stärkeren Grammatur ist etwas rauer, eben so wie man es von handgeschöpftem Papier kennt. Die wohltuende Haptik dieses Naturprodukts empfinden unsere Hände als sehr angenehm.
Das Samengut besteht aus bunten Wildblumensamen, die je nach Saison blühen: z. B. Gänseblümchen, Petunien, Mohnblumen, Clarkia, Primeln, Löwenmaul, Steinkraut, Gipskraut, Leimkraut.

Fragen Sie mich nach einem Angebot und Mustern.

Kommentare sind geschlossen.